Am 21.09.2017 findet der 26. Hessische Berufsschultag unter dem Motto: „Berufliche Schulen 4.0 – Quo vadis?“ in der Stadthalle Friedberg statt. Hierzu lädt der glb Hessen alle interessierten Lehrerinnen und Lehrer beruflicher Schulen herzlich ein.

Für den Vormittag haben wir u. a. eine Diskussionsrunde mit bildungspolitischen Sprechern der Parteien vorgesehen sowie eine Präsentation der Industrie 4.0 in der betrieblichen Ausbildung am Beispiel der Audi AG von Herrn Dipl.-Ing. Dieter Omert, Leiter des Bildungswesens der Audi AG, Ingolstadt.

Für den Nachmittag ab 13:00 Uhr haben wir für einen Vortrag und Weiteres den Staatssekretär des Hessischen Kultusministeriums, Herrn Dr. Manuel Lösel, gewinnen können. Von 14:00 Uhr – 16:00 Uhr sind aktuell fünf Foren vorgesehen mit Inhalten zu Herausforderungen und Chancen von Industrie 4.0 in der Aus- und Weiterbildung (Festo Didactic/Hessische Landesstelle für Technologiefortbildung), Lernkompetenzen entwickeln – individuell fördern in Zeiten von Industrie und Wirtschaft 4.0, Lehreraus-, fort- und weiterbildung im Zeichen der Digitalisierung, Unterstützung der Schulen in digitalen Entwicklungsprozessen sowie Berufliche Bildung in der Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA). Zudem ist eine Lehr- und Lernmittelausstellung geplant.

Hinweis:

Für die Veranstaltung ist eine Akkreditierung vorgesehen.  Die Teilnehmenden erhalten eine entsprechende Teilnahmebescheinigung. Das detaillierte Programm folgt in Kürze per Infomail und als Flyer/Aushang.